Achtung Gabelstaplereinsatz!

Achtung Gabelstaplereinsatz!

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer 

Startseite

 

Wir informieren Sie über unsere Firma und alle wichtigen Details im Zusammenhang mit der Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer. 

 

Zwei grundlegende Dokumente spielen für die Ausbildung eine entscheidende Rolle:


1. "Unfallverhütungsvorschrift Flurförderzeuge " DGUV Vorschrift 68, §7 Abs. 1 :   

"Der Unternehmer darf mit dem selbständigen Steuern von Flurförderzeugen mit   Fahrersitz oder Fahrerstand Personen nur beauftragen, die

  • mindestens 18 Jahre alt sind
  • für diese Tätigkeit geeignet und ausgebildet sind
  • ihre Befähigung nachgewiesen haben"


2. Grundsätze für die Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen          mit Fahrersitz und Fahrerstand" DGUV Grundsatz 308-001 (Einleitung):   

 "Jeder Betrieb, der Flurförderzeuge betreibt, muss über Fahrer verfügen, die mit diesen       Flurförderzeugen sicher, wirtschaftlich und zweckentsprechend umgehen können. 

   --> Dies trifft insbesondere bei Gabelstaplern zu."


Also, weiterlesen bei "Wir über uns" lohnt sich. Wir freuen uns auf Sie!

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, rufen Sie uns einfach an.


Da die Ausbildungsinformationen in erster Linie für privat interessierte Personen ausgearbeitet sind, bitten wir alle anderen Interessenten (Betriebe, Institutionen) eine Anfrage an uns zu richten über Telefon, Fax oder eMail. Wir sind gern bereit weitere Informationen zu geben, ein schriftliches Angebot zu unterbreiten oder über eine Schulung bei Ihnen vor Ort zu sprechen.

------->  Die für eine Kontaktaufnahme notwendigen Informationen finden alle 

           Interessenten unter dem Punkt "Kontakt"   

 

Wir über uns

 

Firma: 

  •  HWH Handelsvertretung Werner Härting
  • Ausbildungsunternehmen seit 1997
  • Inhaber:  Ing. Werner Härting
  • Durchführender der Ausbildung: Ing. Werner Härting

Gegenstand:  

Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer gemäß DGUV Grundsatz 308-001 

"Stufe I - Allgemeine Ausbildung" in Theorie und Praxis auf der Grundlage der EU-Vorgaben. 

 

Ausbildungsgerät "CLARK TM 15"


Gesetzliche Grundlagen für die Ausbildung:   

Unfallverhütungsvorschrift "Flurförderzeuge", DGUV Vorschrift 68        und

"Grundsätze für die Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand", DGUV Grundsatz 308-001


Dauer der Ausbildung:

3 Tage mit 1 bis max. 3 Teilnehmern 


Wer ist für die Ausbildung geeignet:    

Alle Personen, die

  • mindestens 18 Jahre alt sind
  • in Wort und Schrift die deutsche Sprache beherrschen
  • über eine ausreichende Allgemeinbildung verfügen
  • gesundheitlich geeignet sind (keinerlei körperlichen Behinderungen haben)

(Grundlage für die abschließende "Gesundheitliche Eignung" ist die Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G25  gemäß DGUV 350-001 für "Fahr-, Steuer und Überwachungstätigkeiten", die durch einen Arbeitsmediziner schriftlich zu bestätigen ist.)

 

    Ausbildungstage und Zeiten:

    • Freitag 07.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr (nur Theorie-Seminar)
    • Samstag 07.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr (nur Praxis-Training)
    • Sonntag 07.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr (weiters Praxis-Training und  Prüfungen in Theorie und Praxis)

    Hinweis:  Die angegebenen Zeiten sind auf die Ausbildung von 3 Teilnehmern  

                     bezogen. Bei weniger Teilnehmern kann die Praxis-Ausbildung kürzer            

                     ausfallen.

     

    Wenn der jeweilige Teilnehmer beide Prüfungen (Theorie und Praxis) bestanden hat, erhält er/sie am Ende der Ausbildung ein "Zertifikat" und einen "Fahrer-Ausweis für Flurförderzeuge im innerbetrieblichen Werkverkehr".


    Teilnahmegebühr pro Teilnehmer:  185,00 € (zuzüglich 35,15 € Mwst.) = 220,15 €

    Die Gebühr für die Teilnahme ist zu Beginn des 1. Schulungstages in bar zu entrichten. Der Teilnehmer bekommt als Beleg eine ordentliche Rechnung.


    Die Teilnahmegebühr beinhaltet neben der reinen theoretischen und praktischen Ausbildung auch:

    • die Prüfungsgebühren
    • die Kosten für die Ausstellung der Dokumente
    • die Kosten für die erforderlichen Unterlagen zur theoretischen und praktischen Ausbildung
    • kostenfrei Ausgabe von Kaffee und alkoholfreien Getränken


    Welche Unterlagen bekommt der Teilnehmer:

    • Arbeitsunterlagen für das Seminar zur "Stufe I - Allgemeine Ausbildung"
    • Unfallverhütungsvorschrift "Flurförderzeuge", DGUV Vorschrift 68 mit Durchführungsanweisungen
    • Auszüge aus den Grundsätzen für die "Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand", DGUV Grundsatz 308-001
    • Regelmäßige Prüfung von Flurförderzeugen (ehemals BGG 918), auf der Grundlage der  DGUV  Vorschrift 68, § 37 in  Verbindung  mit  der europäischen  Richtlinie   FEM 4.004, 2. Ausgabe von 05-2009
    • Übersicht über Anbaugeräte für Gabelstapler (Hersteller: STABAU / Schulte Henke)
    • Material über den Einsatz von Gabelstaplern im öffentlichen Straßenverkehr
    • Bild- und Textmaterial über: "Welche Flurförderzeuge darf man nach erfolgreichem Abschluss in den Ausbildungsstufen 1, 2 oder 3 führen"
    • Hinweis-Material zur Realisierung der praktischen Prüfung
    • Hinweis-Material zum Fahrer-Ausweis


    Nicht im Schulungspreis enthalten sind:

    • eventuell notwendige Nachprüfungen in Theorie und Praxis,
    • notwendig werdende zusätzliche praktische Fahrstunden.

     

     

    Anmeldung:

    Die Anmeldung erfolgt in der Regel telefonisch. Möglich sind aber auch Anmeldungen per Fax und per eMail, wobei dann vom Teilnehmer die nachfolgenden Daten übergeben werden sollten, wie:

     

    •  Name
    •  Vorname
    •  Geb.-Datum
    •  komplette Wohnanschrift
    •  Tel.-Nummer (Handy oder Festnetz) 
    •  eMail-Adresse (falls vorhanden)

    Der Ausbildungstermin ist mit HWH telefonisch abzustimmen.

     

    Hinweis: Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung und Auftragsbestätigung ist    

                      nicht  möglich!


    Auftragsbestätigung:  

    Der Teilnehmer erhält nach seiner Anmeldung eine verbindliche schriftliche Auftragsbestätigung für den abgestimmten Termin auf dem Postweg bzw. per eMail.

    Mit der Auftragsbestätigung erhält der Teilnehmer weiterhin ein Ausbildungsprogramm (Zeit- und Themenplan) für die Ausbildung und eine Wegbeschreibung zum Schulungsort.

    Gleichzeitig werden die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)" der Fa. HWH wirksam, die mitgeliefert werden.    

    Kontakt  

    Postanschrift (Büro):

    HWH Handelsvertretung Werner Härting

    Neue Straße 31, 03044 Cottbus  

    Telefon:  0355 - 8627146

    Handy:    0172 - 9017835

    Fax:         0355 - 821290

    eMail:     hwh.wernerhaerting@t-online.de

    Webadresse:   http://www.hwh-staplerausbildung.de


    Anschrift des Ausbildungsortes:

    SEAT/CITROËN Autohaus Koitz & Wassersport-Centrum Cottbus,

    Am Seegraben 5, 03051 Cottbus / Groß Gaglow

     

    Unser Ausbildungsobjekt (von der Straße gesehen)

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    16404

              Besucherzähler